Geothermie

Geothermie

Mit oberflächennaher Geothermie bezeichnet man die Nutzung von Erdwärme zu Heiz- oder Kühlzwecken. Die technische Realisierung erfolgt dabei am häufigsten durch Erdwärmesonden , welche in der Regel vertikal über eine Tiefe bis zu 250 m in den Boden eingebracht werden. Zur Wärmeerzeugung entzieht die in der Sonde zirkulierende Wärmeträgerflüssigkeit dem Untergrund kontinuierlich Energie und führt sie der Wärmepumpe zu. Der genau umgekehrte Prozess kann in den Sommermonaten ebenfalls für eine Gebäudekühlung genutzt werden und dem Untergrund zur thermischen Regeneration verhelfen. Alternativ kann geothermische Nutzung auch über horizontale Kollektorfelder erfolgen. Hierfür muss ein entsprechender Platzbedarf vorgehalten werden.

Wir beraten und begleiten Sie dabei bei der Festlegung der korrekten Dimensionierung (energetisch und hydraulisch) sowie bei der Installation von Erdsonden und Kollektorfeldern während der gesamten Planungs- und Bauphase, sowohl bei Kleinanlagen (Einzelsonden), als auch bei Grossanlagen (Sondenfelder).

Wir garantieren ein ganzheitliches, zukunftsorientiertes Heiz- und Kühlsystem mit optimalem und nachhaltigem wirtschaftlichen Ertrag.


Ihre Vorteile:

Der Bezug von Heiz- und Kühlenergie aus dieser natürlichen, erneuerbaren Quelle bringt weitgehende Unabhängigkeit von der künftigen Energiepreisentwicklung.

Nachhaltiges und wirtschaftliches Energiekonzept für den Klein- wie auch für den Grossverbraucher (Sondenfelder).


Unsere Leistungen:

• Beratung
- Technische Machbarkeitsstudien
- Kosten-/ Ertragsoptimierung
- Rechtliche und amtliche Vorabklärungen

• Planung
- Berechnung und Dimensionierung der Anlage
- Projektoptimierung
- Ausschreibungsverfahren
- Unterstützung bei der weiteren Fachunternehmerauswahl

• Ausführung
- Vertragswesen
- Qualitätsmanagement
- Kostenkontrolle

• Controlling

• Rechnungskontrolle- und freigabe

 

Bohrgerät

Bohrgerät im Einsatz für die Probebohrung

© CSD INGENIEURE GmbH

Profil einer Bohrung

Geologisches Profil einer Bohrung

© CSD INGENIEURE GmbH

Erdwärmesonde

Abteufen der Erdwärmesonde mittels Haspel ins Bohrloch.

Die Erdwärmesonde befindet sich auf der grossen Haspel, der Verpressschlauch zur späteren Hinterfüllung der Sonde auf der kleinen Haspel

© CSD INGENIEURE GmbH